Freitag, 06.07.2012 - SCHWÄBISCHE.DE

RöSeNa wählt Kurt Schlosser zum Ehrenpräsidenten

Fritz Riethmüller wurde zum neuen Vizepräsidenten ernannt – Mitgliedsbeiträge werden moderat erhöht

Ellwangen-Röhlingen / sz (hebe) - Zahlreiche aktive Mitglieder der Faschingsgesellschaft Röhlinger Sechtanarren (RöSeNa) waren der Einladung der beiden Vorsitzenden Peter Bauer und Hermann Fischer zur diesjährigen 42. Mitgliederversammlung in den Narrenstall gefolgt. In seinem Rechenschaftsbericht zählte Fischer die zahlreichen Veranstaltungen der verschiedenen Gruppen der RöSeNa auf.

Höhepunkte seien die neun Prunksitzungen unter dem neuen Sitzungspräsidenten Roland Brenner und die Gründung einer neuen Minigarde gewesen. Auch seien zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige aktive Mitarbeit geehrt worden, darunter zwölf Mitglieder für 33-jährige Mitarbeit mit der Ehrennadel in Gold. Ein weiterer Clou sei der Auftritt in der Tanzmetropole Neustädtlein gewesen.

Über ihre Aktivitäten berichteten die Leiter der verschiedenen Gruppen. Mit eindrucksvollen Zahlen belegten sie die gelungene Nachwuchsarbeit. Die Sechta-Feger gewannen bei 35 Erwachsenen fast ebenso viele Kinder und die Brandjoggele bei 24 Erwachsenen elf Kinder als Nachwuchs. Auch das „Wilde Heer“ sei mit 97 Mitgliedern sehr gut aufgestellt. Die Veranstaltungen der einzelnen Gruppen im Laufe des Jahres stärkten das wichtige Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein. Und die Tanzgarden seien bereits wieder beim Proben für die kommende Faschingssaison.

Kassier Werner Hupenberger berichtete über ein erfolgreiches Wirtschaften. Bei den anstehenden Wahlen wurde Fritz Riethmüler zum neuen Vizepräsidenten und Dagmar Gerold als neue Schriftführerin auf zwei Jahre gewählt. Die übrigen Vorstände wurden in ihren Ämtern bestätigt. In den Elferrat wurden Roland Brenner und Christoph Thor neu aufgenommen. Ortsvorsteher Peter Müller dankte den Akteuren für ihre Arbeit, die als ein wichtiger Baustein aus dem Leben der Gemeinde nicht mehr wegzudenken sei. Die seit zwei Jahren tätige Doppelspitze habe sehr gute Arbeit geleistet, und er bescheinigte dem Verein eine gute Nachwuchsarbeit.

Am Ende der Veranstaltung wurde Kurt Schlosser, der als Präsident den Verein viele Jahre geführt und geprägt hatte, einstimmig zum Ehrenpräsidenten der RöSeNa gewählt. Auch stimmte die Versammlung einstimmig einer moderaten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu.

Einstimmig wurde Kurt Schlosser (Mitte) auf der Mitgliederversammlung de RöSeNa zum Ehrenpräsidenten ernannt. Peter Bauer (links) und Hermann Fischer überreichten die Ernennungsurkunde. (Foto: Betz)