Freitag, 01.02.2008 - SCHWÄBISCHE POST
 
  FASCHINGSUMZUG in Pfahlheim Der Rosenmontag hat sich für die Pfahlheimer als Umzugstermin bewährt

Ellwangens Osten ganz in Narrenhand

Der Pfahlheimer Faschingsumzug hat gestern wieder die Massen angezogen: Mehrere Tausend Zuschauer bewunderten hier über 60 teilnehmende Gruppen.

ELLWANGEN-PFAHLHEIM Auf der 600 Meter langen Umzugsstrecke drängelten sich die Zuschauer, um einen Blick auf den farbenfrohen Zug zu erhaschen. Vor allem aber im Bereich des Dorfbrunnens, wo Klaus Böhm und Eugen Feil den Umzug kommentierten, gab es so gut wie kein Durchkommen mehr.
Die motorisierte Pfahlheimer Dorfpolizei (DoPo) bildete die Vorhut, die Ellwanger Narrenpolizei (NaPo) wiederum, führte den Umzug in bewährter Weise an. Gleich mit einem gutem Dutzend verschiedener Gruppen marschierten die Pfahlheimer Vereine, Stammtische und Jugendgruppen mit.
Die befreundeten Narren aus Röhlingen (RöSeNa), Stödtlen, Tannhausen und Wört waren ebenfalls mit mehreren Einzelgruppen vertreten.
Jugendgruppen aus Ellenberg, Kerkingen, Sechtenhausen und Zöbingen bildeten entweder toll anzuschauende Fußgruppen, oder hatten pfiffige Motivwagen gezimmert.
Neben den üblichen wilden Tieren und Bewohnern verschiedener Kontinente waren Kartoffelkäfer, Medizinmänner und Sonnengöttinnen zu sehen.
Für Stimmung sorgten unter anderem die Kocher-Lein-Kracher aus Abts-gmünd oder die Riasrand-Gugga aus Geisle. Hexen aus Bartholomä, Ellwangen, Essingen und Neresheim trieben unterdessen ihre wilden Späße mit den Zuschauern.
Ebenso wild ging es dann auch nach dem Umzug weiter: Da feierten die Akteure mit den Zuschauern auf der Straße und in den Pfahlheimer Kneipen, Garagen und Scheunen.
 


Tausende Zuschauer säumten am gestrigen Rosenmontag die Pfahlheimer Ortsdurchfahrt, als über 60 Gruppen mit insgesamt rund 100 Einzelabordnungen als Fußgruppen beziehungsweise auf ihren Motivwagen durchs Dorf zogen.
 


Diese Medizinmänner kamen aus dem benachbarten Zöbingen.
 


Fester Bestandteil des Pfahlheimer Umzuges: Die Halheimer Bauernkapelle.
 



Auf dem Weg zum Oktoberfest waren diese stödtlener Burschen samt Frau.

 


Dieses Dschungelbuch war direkt aus Schrezheim angereist. (Fotos: Rathgeb)

 


Wussten Sie es schon? 2008 ist das Jahr der Kartoffelkäfer - nicht nur in Pfahlheim.

  zurück zur Übersicht
Seite drucken