Montag, 18.11.2013 - SCHWÄBISCHE POST

RöSeNa feiern 2014 ihr 44-jähriges Bestehen

Nicht nur die Ortschaft Röhlingen feiere 2014 ein Jubiläum, sondern auch die Röhlinger Sechtanarren (RöSeNa), erklärten die Präsidenten Peter Bauer und Hermann Fischer bei der Saisoneröffnung. Die beiden ehrten zahlreiche Mitglieder für ihre aktive Mitgliedschaft. Josef Abele, Franz König und Franz Lackner wurden für jeweils 33-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Franz Grundler trat den Sechtanarren vor 22 Jahren bei. Angelika Brenner, Wilfried Bodensteiner, Otto Ebert, Sascha Epacher, Helmut Epacher, Betha Gösele, Jürgen Graule, Silvia Graule, Christian Kirsch, Ute Ladenburger, Claudia Landkammer, Agnes Reeb, Karl Reeb, Marius Reeb, Joachim Tuscher, Margit Tuscher, Norbert Schwarz, Anton Vaas, Monika Vaas, Heidi Ziegelbauer und Martin Ziegelbauer wurden für jeweils elfjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Die Inthronisation des neuen Prinzenpaares bildete den zweiten Höhepunkt des Abends. Heuer waren die „Brautlader“ Fritz Riethmüller und Walter Schlotter im „Kappelspitz“ fündig geworden. Mit Prinzessin Heike I. fanden sie eine Wallfahrerin, deren Opa Gründungsmitglied war und die als Angestellte eines Psychiaters die „gestressten Elferräte betreuen“ soll. Ihr zur Seite steht mit Thomas I. ein „fliesenlegender Fußballer, der beim FC Röhlingen von der Bundesliga träumt“. Zuvor hatten die „Brautlader“ das Prinzenpaar Stefan I. und Susi I. des Amtes enthoben und in die Gruppe der „Sechtafeger“ entsandt. Mit Fabian Sedelmeyer und den „Sechtafegern“ gab es gleich zwei Gewinner, die das Prinzenpaar anhand von Kinderfotos erraten hatten. So müssen sie den Karton Sekt teilen. Zur Überraschung der Gäste war die Uraufführung eines Jubiläumsliedes zu hören. Dieses gab ein 15-köpfiger „Chor schöner Männer“ zum Besten. Sie sangen „44 Jahre Frohsinn, Heiterkeit“. Natürlich traten auch die Guggenmusiker der „Röhling Stones“ auf. (Text/Fotos: Rathgeb)

© Schwäbische Post 18.11.2013