Donnerstag, 16.02.2014 - SCHWÄBISCHE POST

Das Wilde Heer lädt zur Party

Sechtanarren stellen ihren Narrenbaum auf und feiern bei der Karaoke-Party

Das Wilde Heer der Röhlinger Sechtanarren hat am Feuerwehrgerätehaus seinen Narrenbaum aufgestellt. Zugleich wurde das Rätseln eröffnet, wer heuer vors Narrengericht zitiert wird. Im Narrenstall stieg eine große Narrenparty mit Karaoke-Wettbewerb.

Ellwangen-Röhlingen. Josef Thomer von den Kaltblutfreunden Dettenroden oblag wieder die Aufgabe, den Narrenbaum von der Sechtahalle zum Feuerwehrmagazin zu karren. Dazu spannte Thomer zwei Kaltblüter vor den Wagen. Dem Wagen folgten das Wilde Heer sowie der Elferrat, Prinzenpaare, Gardemädchen und die Maskengruppen der RöSeNa. Auch die Dominos des Musikvereins sowie die Guggenmusiker der „Röhling Stones“ marschierten mit. Die Umzugsstrecke war von vielen Röhlingern gesäumt – unter den Zuschauern waren Vertreter befreundeter Faschingsgruppen aus der Kernstadt und den Teilorten.

Mit dem Aufstellen des Narrenbaumes werde in Röhlingen die fünfte Jahreszeit eröffnet, erklärte Maskenmeister Markus Stengel. Er dankte dem MäBa-Mitglied Hans-Peter Rup, der den rund zwölf Meter langen Baum stiftete. Als dieser stand, wurden an dessen Stamm vier Symbole angebracht. Die Ortschaft Röhlingen feiert das 1250-jährige Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung. Die am Narrenbaum hängende Brieftaube kann als Symbol für folgende Frage gesehen werden: Wer muss zum Fest schriftlich eingeladen werden? Das Warnschild „Vorsicht Schifffahrt“ dürfte für den im Rahmen des Festwochenendes geplanten „Umzug an der Sechta“ stehen. Wobei nicht zwingend der Organisator angeklagt wird, sondern möglicherweise ein Behördenleiter, der im Vorfeld die Umzugsstrecke herrichten ließ. Oder jener Bauhofmitarbeiter, der auf der Erddeponie tagelang Flusskrebse einsammelte.

Nach dem Aufstellen des Narrenbaumes wurde im Narrenstall gefeiert. Hier sorgte das DJ-Duo Daniel Kurz und Florian Schmid für Stimmung. Beim Karaoke-Wettbewerb traten sechs Gruppen an. Sieger wurde das Ensemble des Jungen Chores „In Takt“, bei dem das Prinzenpaar vom Kappelspitz mitsang. Auch der Narrenbaum wurde verlost. Diesen wird das Wilde Heer nach dem Fasching Inga Maierhöfer vors Haus liefern.

© Schwäbische Post 16.02.2014